So erreichen Sie uns

Dr. med. Dirk Tübergen
Dr. med. Matthias Kemmerling
Dr. med. Mirko Pisek
Dr. med. Franz Raulf

End- und Dickdarmzentrum Münster
Warendorfer Straße 185
48145 Münster

Telefon: +49 251 37026
Telefax: +49 251 394222
E-Mail: info@edp-muenster.de

» Online-Terminanfrage

Sprechzeiten:
Mo.-Fr. 8 –12 Uhr
Mo., Di., Do. 15-17 Uhr

» So einfach finden Sie zu uns.

Sexuell übertragbare Erkrankungen der Anorektalregion

End- und Dickdarmzentrum Münster

Logischerweise können nahezu alle „Geschlechtskrankheiten“, also sexuell übertragbare Erkrankungen bei entsprechenden Sexualpraktiken (v.a. Analverkehr) auch die Analregion betreffen.  Eine wichtige Rolle spielen hier insbesondere die Chlamydien Proktitis (Entdarmentzündung), die Syphilis (Lues veneria), die Gonorrhoe (Tripper), aber natürlich auch der Herpes genitalis, die Feigwarzen (Condylomata accuminata) und letztlich HIV Übertragung.

Wichtig zu wissen ist, dass bis auf die Feigwarzen diese Erkrankungen oft kein spezifisches Erscheinungsbild am After haben und daher für den Proktologen als reine Blickdiagnose schwer einzustufen sind. Häufiger kommt es zu einem allgemeinen Krankheitsgefühl, Schmerzen im Enddarm und Lymphknotenschwellungen in der Leiste. 

Dies sollte uns der Patient trotz der für ihn sicher peinlichen Situation neben Hinweisen für einen möglichen analen Infektionsweg mitteilen, damit wir eine erfolgreiche Diagnostik inklusive Abstrichen und Blutentnahme durchführen können. Erst diese erlaubt eine zielgerichtete Therapie. 


<< Zurück zum Leistungsspektrum