So erreichen Sie uns

Dr. med. Dirk Tübergen
Dr. med. Matthias Kemmerling
Dr. med. Mirko Pisek
Dr. med. Franz Raulf

End- und Dickdarmzentrum Münster
Warendorfer Straße 185
48145 Münster

Telefon: +49 251 37026
Telefax: +49 251 394222
E-Mail: info@edp-muenster.de

» Online-Terminanfrage

Sprechzeiten:
Mo.-Fr. 8 –12 Uhr
Mo., Di., Do. 15-17 Uhr

» So einfach finden Sie zu uns.

Nachbehandlung von Stomapatienten

End- und Dickdarmzentrum Münster

Ein künstlicher Darmausgang (Stoma, anus praeter) in die Bauchdecke kann sowohl kurzzeitig, als auch dauerhaft notwendig werden. Ist zum Beispiel mit einer schwierigen Heilung der Darmnaht zu rechnen oder kommt es dort zu einer Wundheilungsstörung (Nahtbruch), wird als vorübergehende Maßnahme das Operationsgebiet durch einen künstlichen Darmausgang ausgeschaltet. So kann der operierte Darm ohne Stuhlpassage meist ausheilen und das Stoma später zurückverlegt werden.
Ist jedoch der Schließmuskel durch die Erkrankung dauerhaft schwer geschädigt, muss die Anlage eines permanenten künstlichen Darmausganges mit ihnen besprochen werden.
Abhängig von der Art und Lokalisation des Darmausganges können bestimmte Schwierigkeiten (Undichtigkeit, Hautreizungen etc.) auftreten. Auch zur Behandlung dieser sind wir als Bauchchirurgen besonders ausgebildet. Unterstützt werden wir dabei durch unsere Stomaschwester Urula Lück.


<< Zurück zum Leistungsspektrum