So erreichen Sie uns

Dr. med. Dirk Tübergen
Dr. med. Matthias Kemmerling
Dr. med. Mirko Pisek
Dr. med. Franz Raulf

End- und Dickdarmzentrum Münster
Warendorfer Straße 185
48145 Münster

Telefon: +49 251 37026
Telefax: +49 251 394222
E-Mail: info@edp-muenster.de

Sprechzeiten:
Mo.-Fr. 8 –12 Uhr
Mo., Di., Do. 15-17 Uhr


>> So einfach finden Sie zu uns.

Dr. med. Matthias Kemmerling

End- und Dickdarmzentrum Münster

1989 - 1995
Studium der Humanmedizin an der Heinrich-Heine-Universität-Düsseldorf
Studienaufenthalte in London und Perpignan
Promotion an der Charité Berlin

1995 - 1997
Arzt im Praktikum in der chirurgischen Abteilung
der Augusta-Kranken-Anstalt Bochum
(Chefarzt Prof. Dr. med. St. John)

1.1.1997
Approbation als Arzt

1997 - 2001
Assistenzarzt in der chirurgischen Abteilung
der Augusta-Kranken-Anstalt in Bochum
Erlernen endoskopischer Arbeitstechniken in der chirurgischen Endoskopie

1999 - 2000
Assistenzarzt in der gefäßchirurgischen Abteilung
der Augusta-Kranken-Anstalt in Bochum
(Chefarzt Dr. med. Hellmut Latka)

2001
Anerkennung zum Facharzt für Chirurgie
Selbstständige Durchführung der coloproktologischen Sprechstunde
Diagnostische und interventionelle Sonographie

2001 - 2004
Weiterbildungsassistent zur Erlangung der Schwerpunktbezeichnung
Viszeralchirurgie in der chirurgischen Abteilung
der Augusta-Kranken-Anstalten in Bochum

2003
Fachkunde Rettunsdienst, regelmäßige Teilnahme am Notarztdienst

2004
Erlangung der Schwerpunktbezeichnung Viszeralchirurgie

2004
Oberarzt in der Abteilung für Coloproktologie der Raphaelsklinik Münster

2006
Erlangung der kurz zuvor eingeführten Zusatzbezeichnung Proktologie

Tätigkeitsschwerpunkt
seit 2004 als Oberarzt der Abteilung Chirurgie II /
Koloproktologie der Raphaelsklinik Münster
(CA Dr. med. F. Raulf):

Therapie:

  • Operative und konservative Therapie des Hämorrhoidalleidens
  • Operative Therapie von Analfisteln
  • Akutversorgung proktologisch erkrankter Patienten
  • Offene und laparoskopische colorektale Chirurgie
  • Operative Therapie des colorektalen Carcinoms
  • Transanale Tumorchirurgie
  • TEM ( Transanale endoskopische Microchirurgie)
  • Operative und konservative Therapie der chronisch entzündlichen Darmerkrankungen
  • Operative und konservative Stomatherapie
  • Abdominelle und transanale operative Therapie des Rektumprolapses
  • Diagnostik und Therapie der Stuhlinkontinenz
  • Rekonstruktion von Analspinkterdefekten

Diagnostik:

  • Ileokoloskopie, Rektoskopie, Proktoskopie
  • Abdomensonographie
  • Endosonographie
  • Anale Funktionsdiagnostik
  • Ermächtigung zur Durchführung der präventiven Coloskopie (Vorsorgekoloskopie)

Berufsverbände
Mitglied im Berufsverband der Coloproktologen Deutschlands e.V.
Mitglied im Berufsverband der Chirurgen Deutschlands

Fremdsprachen
Englisch und Französisch